Was pufft noch?

Allgemein

22.07.2017

MyPopcorn Blog – Was pufft noch?

Wir alle kennen und lieben ihn: den Klang von frisch aufgepopptem Popcorn, welcher den baldigen Genuss unseres Lieblingssnacks ankündigt. Das Puffmais eine solch geschmackliche Wirkung hat, ist uns natürlich schon lange bekannt.

Aber wusstet ihr, dass es noch viele weitere Lebensmittel gibt, welche ähnlich puffen wie Popcorn? Wir haben hier mal einiges zusammengetragen.

Vielseitige Alternative: Puffreis

Die wohl bekannteste Alternative zu Popcorn ist der Puffreis. Jeder dürfte Puffreis schon in irgendeiner Form einmal probiert haben. Sehr oft findet man ihn in Frühstücksflocken, entweder alleinstehend, oder in Kombination mit Müsli.

Bei Kindern ist der Puffreis auch als kleiner Snack sehr beliebt. Oftmals bunt mit Lebensmittelfarbe eingefärbt ist er ein ähnlicher Knabberspaß wie Popcorn. Bei einigen Marken wird Puffreis mit Schokolade überzogen, wodurch er knackig von außen wird und luftig von innen.

Weizen, Quinoa und Co.

Einen ähnlichen Verwendungszweck wie Puffreis findet gepuffter Weizen. Auch ihn findet man auf dem Tisch in Form von Frühstücksflocken, meist kombiniert mit ein wenig Honig, oder als Snack mit Schokolade. Solche Verwendungszwecke finden ebenfalls bei gepufftem Quinoa oder auch gepufftem Amaranth statt. Nur sehr selten sind die gepufften Körner für sich als Snack zu finden. Meist werden diese kombiniert (sehr oft mit Müsli oder Schokolade).

Warum Popcorn oft die Nase vorne hat

Popcorn hat unter all diesen einen gewaltigen Vorteil gegenüber den restlichen gepufften Lebensmitteln: Es ist das einzige, welches nur durch Hitze alleine „aufpuffen“ kann. Alle anderen Körner benötigen zusätzlichen Druck um ihre gepuffte Form zu erhalten.

Warum das so ist, ist auch relativ einfach erklärt: Alle diese Körner enthalten viel Stärke und Wasser, welche sich bei Hitze ausdehnt und schaumig wird. Puffmais hat zusätzlich zu der enthaltenen Stärke eine sehr harte Schale, welche erst durch den sehr hohen Druck des Wassers aufpoppt und die Stärke aufgeschäumt freisetzt. Den zum aufpoppen benötigten Druck kann Puffmais durch die harte Schale also quasi „allein erzeugen“.

Die restlichen Körner besitzen keine so harte Schale, weswegen kein großer Druck beim Erhitzen entsteht. Dadurch hat die Stärke nicht den Drang sich schaumig auszubreiten. Damit diese Körner jedoch auch aufpuffen können, wird ein spezielles Druckbehältnis verwendet. Somit wird durch eine Kombination aus Hitze (trocken oder mit Wasser) und Überdruck eine ähnliche Situation geschaffen wie bei Popcorn. Durch plötzliches ablassen des Überdrucks, bekommt die erhitzte Stärke die Chance sich auszubreiten und pufft schließlich auf.

Erhitzt man Amaranth in einer sehr heissen Pfanne bei geschlossenem Deckel, entsteht ein ähnlicher Effekt. Leider werden viele Körner dabei auch schnell schwarz ehe sie es schaffen zu puffen, sodass ein Spezialbehälter wieder interessanter wird.

Zum Glück kann man unsere „puffigen“ Freunde aber auch fertig gepufft kaufen. Bei uns sogar mit Schokolade für einen doppelt guten Genuss 😉

Zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen