Popcorn Torte

Allgemein

20.08.2017

Popcorn Torte – Das Rezept

Damit ist man der Star auf jeder Party: die Ultimative Popcorn Torte mit Karamell Haselnuss Creme, Weißer Schoko Ganache und natürlich myPopcorn. Ganz leicht nachgemacht – bringt nur ein wenig Zeit mit 😉

Bestandteile:

1. Biskuit Böden

2. Karamell-Haselnuss Creme
3. Weiße Schokoganache

4. Karamellüberguss

5. Popcorn

Eine Einkaufsliste könnt ihr euch anhand der einzelnen Zutatenliste erstellen und vieles auch schon fertig im Supermarkt kaufen.

Biskuit Boden für Popcorn Torte:

Zur Unterteilung der Torte in einzelne „Schichten“ eignet sich ein Biskuitboden besonders gut. Er ist fest aber auch fluffig zugleich: damit bleibt der Kuchen schön saftig.

Die Biskuitböden könnt ihr entweder bereits vorgeschnitten im Handel kaufen oder aber selbst backen. Wichtig ist, dass ihr beim Selbstbacken ausreichend Abkühlzeit mit einplant, ehe ihr einzelne Lagen aus dem gebackenen Kuchen schneidet. Wenn es also schnell gehen soll, ist auch mal der Griff ins Supermarktregal erlaubt 😉

Für alle Heimwerker gibt es hier eine Anleitung für den Boden:

Zutaten Biskuitboden für eine Springform:

  • 150g Mehl

  • 150g Zucker

  • 3 Eier (getrennt)

  • 15 Gramm Backpulver

  • 10 Gramm Vanillezucker

  • Sprudelwasser

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Springform einfetten und bei Seite stellen.

  2. Eiweiß mit mit 2 EL Zucker zu Eischnee schlagen, bis er steif ist. Am besten geht dies mit einem Mixer.

  3. Eigelb mit der Hälfte des restlichen Zuckers schaumig rühren und etwas Sprudelwasser hinzugeben (2-3EL)

  4. Mehl mit Backpulver, restlichen Zucker und Vanillezucker glatt in eine Schüssel sieben

  5. Eigelb Mischung langsam und vollständig in die Mehlmischung einrühren, sodass ein glatter Teig ohne Klumpen entsteht

  6. Eischneemischung UNTERHEBEN!! Nicht mixen. So bleibt der Teig luftig – und genau das wollen wir ja 🙂

  7. Die Mischung in die eingefettete Springform geben und ca. 30 Minuten backen. Es sollten keine Teigreste an einem Holzstäbchen kleben bleiben, wenn man es in die Mitte des Kuchens steckt und der Kuchen sollte nicht zu dunkel sein. Wird er schnell braun, ist ein Abdecken mit Alufolie möglich.

  8. Vollständig abkühlen lassen (Nicht im Kühlschrank) und quer in 3 gleich große Stücke teilen.

Karamell Haselnusscreme:

Die Creme ist das A und O bei der Torte. Sie kann je nach Geschmack auch mit mehr oder weniger Nüssen befüllt werden oder mit zum Beispiel mit einem Esslöffel Kakaopulver zu einer Schoko-Karamell Haselnusscreme verwandelt werden. Wenn die Creme fertig ist, wird sie zwischen Ganache und Böden verteilt – auch hier je nach Belieben. Möchte man mehr Creme als Boden, ist es ratsam noch etwas Gelatine unter die Masse zu rühren, um die Creme auch wirklich schön Fest zu bekommen. Wir haben hier die Basisvariante genutzt. Die Masse reicht für 2 Creme Lagen von ca. 3 bis 4 cm.

Zutaten Karamell Haselnusscreme für eine Torte:

  • 1 kleine Kaffeetasse Haselnüsse – leicht gebrochen und angeröstet

  • 2 Päckchen Karamell Puddingpulver

  • 12 EL Puderzucker

  • 1 l Milch

  • 500g Sahne

  • 3 Sahnefest

  • 3 Blatt Gelatine

  1. Pfanne erhitzen und Nüsse darin kürz fettfrei anrösten. Zur Seite stellen und abkühlen lassen

  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen

  3. Puddingpulver mit der Hälfte des Puderzuckers glatt sieben und mit 50 ml Milch glatt rühren

  4. Die restliche Milch aufkochen, von der Herdplatte nehmen. Gelatine auswringen, in die Milch geben und schnell zusammen mit der Puddingmischung und den Haselnüssen einrühren. Alles abkühlen lassen

  5. Währenddessen restlichen Puderzucker in Sahne sieben und mit Sahnefest steif schlagen und kalt stellen

  6. Wenn alles abgekühlt ist, Sahne in Karamell Haselnussmischung heben und nochmals für ca. 2 Stunden kalt stellen

Weiße Schokoganache:

Die Ganache wird dazu verwendet die einzelnen Böden zwischen der Creme zu bestreichen. Diese wird so auf der einen Seite vor einem zu raschen „Durchweichen“ geschützt und auf der anderen Seite gibt es dem ganzen Geschmack ein unheimlich vollmundiges, süßes Schokoaroma.

Ihr könnt die Ganache auch schon fertig im Supermarkt kaufen oder kurz selbst machen. Wer lieber dunkle Schokolade mag, der kann natürlich auch eine dunkle Schokoganache zaubern. Hier ist nur der Sahneanteil etwas anders. Wir mögen es mit weißer Schokolade am liebsten, geben euch aber gerne beide Rezepte!

Zutaten Schokoganache:

Weiß:

200 ml Sahne

300 Gramm Schokolade in kleinen Stücken

Dunkel:

250 ml Sahne

200 Gramm Schokolade

Sahne aufkochen und über die Schokolade giessen. So lange rühren, bis alles zu einer glatten Masse verrührt ist. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Karamell Überguss

Auch hier gilt für Eilige: Das Supermarktregal bietet oft schon fertige Karamellübergüsse. Aber in diesem Fall ist auch das Selbermachen keine große Sache. Der Guss kann ganz zum Schluss gemacht werden, kurz bevor er über den Kuchen gegossen wird.

Zutaten Karamell Überguss:

100 Gramm brauner Zucker

200 ml Sahne

10 g Vanillezucker

30 g Butter

Zucker in einer beschichteten Pfanne erhitzen, bis er beginnt zu karamellisieren. ACHTUNG!! Heiß! Nicht mit dem Finger probieren ;-). Restliche Zutaten hinzugeben und unter Rühren auf mittlerer Hitze kurz köcheln lassen, bis die Soße langsam dick wird.

Popcorn Torte „bauen“

Endlich!! So fügt ihr alle Teile zusammen:

Einen Biskuitboden in einen Tortenring legen. Mit ca. 0,3 cm Schokoganache bestreichen und die Hälfte der Karamell-Haselnusscreme darauf glatt verteilen. Dunkle Schokoganache muss vorher wahrscheinlich wieder etwas weich gerührt werden. Für besonders große Popcorn Liebhaber besteht hier jetzt noch Möglichkeit etwas Popcorn in die Creme Füllung zu drücken. Einen weiteren Tortenboden auf die erste Lage geben und alles Wiederholen. Den Dritten Boden oben auflegen und alles zum Abkühlen und Setzten für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Danach: Torte von Ring lösen und den Rand glatt streichen. Karamellguss drauf giessen und mit Popcorn dekorieren.

Fertig!

Zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen